Meet&Code, Game Award Saar, Developertools, Bootstrap und eigene CSS-Klasse

Meet&Code

Am Mittwoch, den 07.10.2020, fand der Meet&Code-Event am Gymnasium am Schloss statt. Eine 6. Klasse hat die grafische Programmiersprache Scratch gelernt und ihr eigenes Labyrinth-Spiel programmiert.

Alle Schüler*innen haben erstaunlich schnell Scratch verstanden und das eigene Spiel programmiert. Nach der Pflichtaufgabe sind alle sofort kreativ geworden und haben aus der Vorgabe ihr eigenes Spiel gemacht. Alle Spiele der Kinder kann man im Scratch-Studio anschauen und ausprobieren.

Zwei Teilnehmer der Informatik-AG haben freundlicherweise bei Auf- und Abbau geholfen. Mit der Hardware sind sie aus AG-Zeiten vor Corona vertraut. Beim Event durften sie wegen Corona leider nicht helfen.

Game Award Saar

Am Freitag, den 09.10., um 14 Uhr endete die Abgabefrist für den Game Award Saar 2020. Zwei Teilnehmer der Informatik-AG haben basierend auf dem Text Adventure ein Spiel für die Suche eines atomaren Endlagers erdacht, programmiert und eingereicht. Wir drücken die Daumen!

Das Projekt ist in Python umgesetzt. Das Spiel wird in einer Json-Datei definiert. Code und Spiel stecken in einem Github-Repo. Zur Abgabe gehört neben dem Antragsformular etwas Info-Text im Repo und ein kleines Video vom Spiel.

Weiter geht’s mit Bootstrap

Bei unserem Bootstrap-Projekt hatten wir letzte Woche nach dem erfolgreichen Einbinden der Bootstrap-Bibliothek ein paar Knöpfe eingebunden. Aber die Farben wollten wir anpassen. Über die Developertools haben wir die richtige Stelle gefunden. Heute wollen wir herausfinden, wie man eine eigene Farbe dauerhaft anpassen kann.

Wir binden die Datei style.css ein, definieren dort eine eigene CSS-Klasse und fügen sie dem Knopf hinzu, dessen Farbe wir ändern wollen.

Einige Ankündigungen und Bootstrap

Meet & Code im Gymnasium am Schloss

Am nächsten Mittwoch, den 7.10.2020, findet ein Meet&Code-Event am Gymnasium am Schloss statt. Eine 6. Klasse lernt per Videokonferenz ins Klassenzimmer die grafische Programmiersprache Scratch kennen und programmiert gleich ihr erstes Spiel. Die Teilnehmer der Informatik-AG können leider nicht im Klassenzimmer unterstützen, wie z.B. bei der „Hour of Code“ im letzten Jahr, aber vielleicht helfen ein paar aus dem gleichen Jahrgang bei Auf- und Abbau.

Auf jeden Fall kann jeder vom Sponsoring des Events profitieren: Von der Förderung in Höhe von 500 Euro soll ein 3D-Drucker für die Schule gekauft werden. Das ist super!

Game Award Saar 2020

Wie auch im letzten Jahr gibt es beim Game Award Saar wieder die Kategorien „Kinder“ (bis 14 Jahren) und „Nachwuchs“ (wenn man zur Schule geht). Bis nächsten Freitag können noch Spiele oder Prototypen eingereicht werden.

Das Formular zur Einreichung findet sich hier.

Meet & Code mit SAP in St. Ingbert

Als Leuchtturm-Event im Rahmen der Meet&Code-Woche fand in den letzten Jahren ein Schüler*innen-Event für geladene Gäste bei SAP in St. Ingbert statt. Die Begeisterung der Teilnehmer*innen finden sich in den Videos von 2018 und 2019. In diesem Jahr findet der Event am 30.10.2020 zum ersten Mal online statt und zum ersten Mal sind auch die Teilnehmer*innen der Informatik-AG vom Gymnasium am Schloss eingeladen worden. Das ist toll!

Nun gilt es einige Hürden zu nehmen:

  • Unterstützt die Schule prinzipiell die Teilnahme am Event? – Ja!
  • Wollen die Teilnehmer*innen der Informatik-AG beim Online-Event mitmachen? – Wird heute gefragt.
  • Erlauben die Klassen- und Fachlehrkräfte eine Teilnahme am 30.10.?
  • Ist es den Kindern möglich am 30.10. von zu Hause aus am Event teilzunehmen? Erlauben die Eltern, dass die Kinder an dem Tag zu Hause bleiben und nicht zur Schule gehen?

Am 30.10. beginnt der Online-Event um 9:30 Uhr mit einer Begrüßung in der großen Runde. Nach 30 Minuten starten 2-stündige Workshops zu verschiedenen Themen. Der Abschluss von 12:00 – 12:30 Uhr findet dann wieder in der großen Runde statt.

Diese Themen werden angeboten:

  • Scratch als grafische Programmiersprache
  • Python als textuelle Programmiersprache
  • KI: Entscheidungsbäume als Methode des maschinellen Lernens.

Die AG-Teilnehmer*innen fanden die Themen interessant und möchten teilnehmen. Jetzt müssen Eltern und Lehrkräfte gefragt werden …

Erstes Projekt mit Bootstrap

Unser HTML-Startprojekt von der letzten Woche soll heute um Bootstrap erweitert werden. Das Bootstrap-Starter-Template kann in das HTML-Projekt von der letzten Woche oder in ein neu erzeugtes Repl kopiert werden.

„Hello World“ erscheint in der richtigen Schrift? Keine Fehlermeldungen auf der Konsole? – Dann ist Bootstrap erfolgreich eingebunden worden.

Ausgehend vom Starter-Template schauen wir uns bei den Bootstrap-Komponenten um und bauen erstmal nur Knöpfe ein: Beispielcode kopieren und an der richtigen Stelle in das Starter-Template einfügen.

Den Namen auf dem Knopf haben wir schnell getauscht, aber die Farbe soll auch anders sein. Mit den Developer-Tools im Browser können wir andere Farben ausprobieren, aber wie wir die in unsere Webseite bekommen, müssen wir nächste Woche schauen.

Grundlagen von HTML, CSS und Javascript

Da wir in der letzten Woche entschieden haben, dass das Projekt sich um den Minecraft-Server drehen sollen, wiederholen wir heute die Grundlagen von HTML, CSS und Javascript. Ziel ist es, Bootstrap einzubinden, damit eine ansprechende Webseite über den Server geschrieben werden kann. Entstehen soll eine Webseite, deren Code in einem Github-Repo verwaltet wird.

Aber das ist erst der zweite Schritt. Erstmal schauen, wie viel Wissen über HTML noch abrufbar ist. Jeder findet erfolgreich seine Login-Daten für repl.it und startet ein neues Repl vom Typ „HTML, CSS und Javascript“. Das schauen wir uns dann an.

Ein gute Übersicht über alle Tags findet sich bei den W3Schools.

Boostrap haben wir im Internet gefunden, konnten es aber nicht mehr einbinden. Das machen wir in der nächsten Woche.

Wir suchen ein Thema

Beim ersten Treffen der AG, in dem inhaltlich gearbeitet worden ist, haben wir uns ein Thema gesucht.

App oder Webseite konnten wir nicht entscheiden. Adventskalender fanden die Teilnehmer nicht so spannend. Außerdem kann es uns Druck machen, dass wir bis zum 1.12. fertig sein müssen.

Ein gemeinsames Interesse ist Minecraft. Einer der Teilnehmer hat einen eigenen Server gehostet. Dort schauen wir uns um und entscheiden dann, ob wir etwas für den Server programmieren wollen oder eine Webseite zum Server schreiben.

Die Informatik-AG startet wieder!

Im Schuljahr 20/21 findet die Informatik-AG online statt. Das hat den Vorteil, dass Schüler*innen aus beliebigen Jahrgängen an der AG teilnehmen können. Online müssen wir kein „Kohorten-Prinzip“ beachten. Das ist sehr gut!

Der neue AG-Termin ist freitags 14:30 – 15:30 Uhr.

In diesem Halbjahr wollen wir eine App oder eine Webseite mit professionellen Tools erstellen. Es soll ein großes Projekt bearbeitet werden.

Beim ersten AG-Treffen in kleiner Runde haben wir uns angeschaut was geht und ein paar Ideen gesammelt. Vielleicht programmieren wir einen Adventskalender?

Beim nächsten AG-Treffen am 18.09. können gerne weitere Schüler*innen dazukommen.

Wir programmieren ein Textadventure

Mit Python möchten wir ein Textdaventure programmieren. Die Daten des Spiels sollen in einem JSON-Objekt aus dem Internet gelesen werden. Dafür brauchen wir zwei repl-Projekte:

  1. Ein repl vom Typ Python, wo das Spiel läuft
  2. Ein repl vom Typ HTML, CSS und Javascript, wo das Json-Objekt mit den Spieldaten liegen soll.

Python für das Programm

https://repl.it/@CoderDojoSaar/textadventure02

JSON-Objekt für die Spieldaten

https://repl.it/@CoderDojoSaar/game-data

Was schon geht

  • Externe Bibliotheken einbinden: Zeilen 1 und 2
  • Daten aus dem Internet lesen: Zeile 5
  • Das HTTP-Response-Objekt in verarbeitbares Json umwandeln: Zeile 6
  • Datensatz zu einem Ort ansprechen: Zeile 11
  • Beschreibung eines Ortes anzeigen: Zeile 15
  • Frage zum Ort anzeigen: Zeile 16
  • Antwort entgegennehmen: Zeile 17

Wo es weitergehen muss: Die Antwort ist der neue Ort.

Was noch fehlt

In der nächsten AG wollen wir das Spiel fertig stellen. Das fehlt noch:

  • Gameloop über die Spieldaten
  • Validierung der Eingabe
  • Endeerkennung
  • Eigenes Spiel in einem JSON-Objekt anlegen

Urkunden und Preise für den Jugendwettbewerb Informatik 2020

Jeder Teilnehmer der Informatik-AG hat am Jugendwettbewerb Informatik 2020 teilgenommen. Heute sind die Urkunden und Preise angekommen. Es gab zehn Urkunden, drei 1. Preise aus der 1. Runde und je einen 2. Preis aus der 1. und 2. Runde. Zwei Teilnehmer haben sich für die 3. Runde qualifiziert.

Wegen der Schulschließung mussten die AG-Teilnehmer von zu Hause aus an der 2. Runde teilnehmen. Hätten wir in der AG gemeinsam an der 2. Runde teilgenommen, hätten sich noch mehr Kinder qulaifiziert.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen JWINF-Teilnehmer!