Rückblick JWInf – Start Scratch

Letzte Woche haben alle Teilnehmer an der 2. Runde des Jugendwettbewerbs Informatik teilgenommen. Es war nicht einfach!
Heute schauen wir uns die Aufgaben noch einmal an.

Themenwechsel: Offizieller Start Scratch-Programmierung

Die Laptops, mit denen die Schüler arbeiten, werden immer aus dem Didaktiklabor der Uni herbeigeschafft. Im Nachbarraum stehen zwar Schullaptops, aber das soll noch ein paar Wochen (Monate?) dauern, bis die genutzt werden können. So wiegt die Kiste jede Woche ca. 30 kg, die aus der Uni zur Schule muss und dann – immerhin nur – in den 1. Stock . 🙁

Heute kam hinzu, dass es neben „keinen Rechnern“ auch „kein Internet“ gab: Die Schüler konnten sich im Wlan nicht anmelden. Das war schade und unerwartet. Hätte ich das vorher gewusst, hatte ich zusätzlich zu sämtlicher Hardware auch noch das Internet mitbringen können. Für die nächste Woche brauchen wir eine Lösung.

Die Scratch-Einführung konnte dann doch – fast wie geplant – stattfinden: Jonathan hat den anderen gezeigt, wie sie mit dem Scratch-Editor arbeiten und ein Labyrinth-Spiel programmieren können.

Genutzt haben wir dann den auf den Laptops installierten Scratch-Editor, die vorher angelegten Scratch-Logins wurden nicht benötigt, dafür durfte ich später zu Hause alles, was die Kinder lokal gespeichert haben, in ihren Scratch-Konten hochladen.

Die Labyrinth-Spiele haben alle funktioniert und die Kinder sind sofort kreativ geworden:

  • Wie kann ich es machen, dass ein besonderes Item auf dem Weg gefunden werden kann und ich z.B. ein Extra-Leben bekomme?
  • Wie wird die Figur kleiner?
  • Wie füge ich einen anderen Hintergrund hinzu?
  • Wie füge ich Töne hinzu?
  • Wie bearbeite ich Töne?

Viele Fragen konnten sich die Kinder durch Ausprobieren im Editor alleine beantworten.

In der nächsten Woche geht es weiter. Vielleicht messen wir die Zeit bis ins Ziel und versuchen herauszufinden, wer es am schnellsten schafft? Oder am ersten Ziel geht es nur zur nächsten Karte und der Weg geht weiter?